Wärmebildkameras

FLIR K-SERIES
Wärmebildkameras zur Brandbekämpfung

In der gewaltigen Hitze von Bränden ist eine Wärmebildkamera ein unverzichtbares Hilfsmittel, mit dem Sie zügig eine ideale Brandbekämpfungsstrategie bestimmen, Hot-Spots orten und Leben retten können.
Optimalerweise sollte jedes Löschfahrzeug bzw. jeder Löschtrupp eine professionelle und leistungsstarke Wärmebildkamera (WBK) zur Verfügung haben. Durch die Einführung der FLIR K-Serie ist dieses Ziel bei weitem näher.

Die preiswerte FLIR K-Serie bietet mit ihren großen, hellen Wärmebildern der WBKs neue und zudem einfachere Möglichkeiten sich auch bei totaler Dunkelheit oder in dichtem Rauch einen guten Überblick zu verschaffen. Dadurch lässt sich strategischer arbeiten, eine bessere Orientierung wird gewährleistet und hilfsbedürftige Personen können schneller gefunden werden.

FLIR Produkte

 

Was bietet die FLIR K-SERIES?

Die WBKs bieten die ultimative Lösung innerhalb der Brandbekämpfung.

DURCH RAUCH HINDURCHSEHEN

Da die Wärmebildkameras durch Rauch, Qualm, Nebel oder sonstigem hindurchsehen können, wird Ihnen die Orientierung am Brandort gewährleistet.

TEMPERATUREN MESSEN

Wärmebildkameras der K-Serie können aus größerer Entfernung genaustens messen. Dadurch lassen sich weitere gefährliche Szenarien verhindern.

HOT-SPOTS ORTEN

Eventuelle Glutnester können somit geortet werden, um ein erneutes entfachen des Feuers zu vermeiden. Auf der Kamera sind Hot-Spots deutlich zu erkennen. Somit können die Glutnester sofort abgelöscht werden.

SUCH- UND RETTUNGSMASSNAHMEN

Innerhalb von Such- und Rettungsmaßnahmen leisten die Wärmebildkameras der K-Serie sehr gute Arbeit bei der Suche von vermissten oder verletzten Personen bei Dunkelheit oder in dichtem Rauch. Aber auch am Tage lassen sich Rettungsmaßnahmen erleichtern.

FLÄCHEN- UND WALDBRÄNDE VERHINDERN

Gebiete mit erhöhter Gefahr auf Busch- und Waldbrände können mithilfe der Wärmebildkameras auf Glutnester oder anderen Hot-Spots abgesucht werden, um das ausbrechen eines Feuers zu unterbinden.

 

Verschiedene Farbmodi
Für unterschiedliche Anforderungen

Ändern Sie den Farbmodus der K45/55/65 einfach per Knopfdruck. Wählen Sie den Farbmodus der K2 mithilfe der kostenlosen FLIR Tools Software.

TI-BASISMODUS (WÄRMEBILD-GRUNDMODUS)

Zur ersten Brandbekämpfung und für lebensrettende Maßnahmen.

SCHWARZ-WEISS-BRAND-BEKÄMPFUNGSMODUS

Gleich mit dem TI-Basismodus, jedoch im Graustufen-Bild.

FEUERMODUS

Für den Einsatz mit höheren Temperaturen mit Entwicklung von offenen Flammen.

SUCH- UND RETTUNGSMODUS

Für den Einsatz mit niedrigeren Temperaturen, z.B. bei ersten Maßnahmen nach Verkehrsunfällen oder bei der Suche in Wäldern usw.

HOT-SPOT-MODUS

Zur Ortung von Hot-Spots. Die heißesten 20 % des gescannten Bereichs werden rot markiert.

 

FLIR K2 Wärmebildkamera

FLIR K2

Extrem preiswerte Wärmebildkamera für die Brandbekämpfung

Die FLIR K2 ist eine robuste, zuverlässige und äußerst preiswerte Wärmebildkamera. Das helle 3-Zoll Display und die Auflösung von 160 x 120 Pixeln trägt dazu bei, dass sich Feuerwehrleute sogar im dichtesten Rauch sicher orientieren, Situationen genaustens einschätzen und schneller die richtigen Entscheidungen treffen können. Die K2 wurde für besonders raue Einsatzbedingungen entwickelt. Diese hält einem Sturz von zwei Metern Höhe auf Betonboden stand, ist wasserdicht (Schutzart IP 67) und sogar bei einer Umgebungstemperatur von bis zu 260 °C (max. drei Minuten lag) voll funktionstüchtig.

Durch die patentierte FLIR MSX-Technologie, welche entscheidende Details der integrierten CCD-Kamera über das Wärmebild legt, können Feuerwehrleute ohne Beeinträchtigung des Wärmebildes alle Strukturen und Umgebungen deutlich erkennen.

Die FLIR K2 ist eine kompakte und leichte Wärmebildkamera, die sich sehr einfach an der Ausrüstung befestigen lässt. Über ihre große Einzeltaste lässt sich diese Kamera auch mit dicken Schutzhandschuhen mühelos einhändig bedienen.

FLIR K65 Wärmebildkamera

FLIR K45/55/65

Ultrascharfe Wärmebilder

Der Wartungsfreie, ungekühlte Mikrobolometersensor erzeugt scharfe, detaillierte Bilder mit einer Auflösung von 240 x 180 Pixeln (FLIR K45) bzw. 320 x 240 Pixeln (FLIR K55/K65). Die FSX-Technologie (flexible Bildoptimierung) verbessert durch kamerainterne Bildverarbeitung die Bildqualität der K45, K55 und K65. Erzeugt werden ultrascharfe Wärmebilder. Strukturen und Konturen lassen sich bis ins Detail erkennen und erleichtern den Feuerwehrleuten und Rettungskräften wesentlich die Orientierung.

Die Kameramodelle K45, K55 und K65 wurden ebenfalls für besonders raue Einsatzbedingungen entwickelt. Diese halten einen Sturz aus zwei Metern Höhe stand und sind wasserdicht (Schutzart IP 67) und sogar bei Umgebungstemperaturen von bis zu 260 °C (max. fünf Minuten) voll funktionstüchtig.

Dank der benutzerfreundlichen Bedienoberfläche können Sie sich ganz auf die Arbeit fokussieren. Die Modelle FLIR K45, K55 und K65 lassen sich über drei große Knöpfe mühelos bedienen.

Alle Modelle können bis zu 200 Bilddateien abspeichern. Die K55 und K65 hingegen können sogar Videoclips von bis zu fünf Minuten aufnehmen, perfekt für die Lagebeurteilung am Einsatzort und auch für Schulungszwecke.

 

 

CMS WebDesk r - opener

CMS WebDesk r (c) Trawenski IT-Dienstleistungen

© Trawenski IT-Dienstleistungen